Sachstandsbericht Therapeutenversorgung in städtischen Kindergärten

Wir haben einen Sachstandsbericht zur Versorgung von Integrativkindern/Inklusionskindern mit Heilmitteln in städtischen Kindergärten in den städtischen Kindergärten beantragt. 

 

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

 

die JA-Fraktion beantragt für die nächste Ausschusssitzung einen Sachstandsbericht zur Versorgung mit Heilmitteln (Physiotherapie/Logopädie) für die Integrativkinder/Inklusionskinder in den städtischen Einrichtungen.

 

Hintergrund: Bekanntlich hat sich die Stadt Zülpich im vergangenen Jahr von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getrennt, die bislang als Logopäden oder Physiotherapeuten in den städtischen Kitas in Schwerfen und in der Blayer Straße gearbeitet haben. Bislang haben alle Kinder mit Handicaps sehr unbürokratisch die benötigte und (einmalig) ärztlich verordnete Therapie erhalten. Nach dem neuen System kommen private Praxen zum "Hausbesuch" in die Kita und behandeln die Kinder auf Rezept. Das Rezept muss von den Eltern jeweils beschafft werden und als weitere Hürde steht die regelmäßige ärztliche Verordnung.

 

Deshalb bitten wir im Ausschuss um einen Bericht der Verwaltung oder der Kita-Leitungen, wie viele Kinder und in welchem Umfang aktuell Logopädie und/oder Physiotherapie in der Kita erhalten und wie das qualitative und quantitative Verhältnis zur bisherigen Praxis zu bewerten ist.