25.09.2019: Zülpich profitiert von auswärtigen Schülern

In der letzten Ausgabe des Amtsblatts haben wir über unseren Antrag zum Thema Schulpauschale berichtet. In der Sitzung des Schulausschusses am 19. September hat die Verwaltung zu diesem Thema informiert.

 

Wie hoch ist die Förderung pro Schüler?

Für jeden Schüler, der in unserer Kommune beschult wird, erhalten wir rund 293 Euro jährlich aus der Schul- und Bildungspauschale. Für das Jahr 2019 ergibt sich damit ein Betrag von 662.144 Euro. Diese Mittel können für Neu-, Umbau- und Erweiterungsbauten und die Modernisierung von Schulgebäuden ausgegeben werden. Weiterhin können Instandsetzungen und auch Mieten von Schulgebäuden mit der Pauschale finanziert werden. Auch bei der Berechnung von Schlüsselzuweisungen werden die Schüler berücksichtigt.

 

Ist die Schulpauschale kostendeckend?

Eine Antwort ist hier schwierig, tendenziell ist die Frage jedoch mit Nein zu beantworten. Neben der Bewirtschaftung der Schulgebäude und der aktuellen Erweiterungsbauten schlägt vor allem der Schülerspezialverkehr auf der Ausgabenseite stark zu Buche.

 

Profitiert Zülpich von auswärtigen Schülern?

Wie die überwältigende Mehrheit des Schulausschusses beantworten auch wir diese Frage mit Ja! Für die Schüler aus den Nachbarkommunen erhalten wir ebenfalls den oben aufgeführten Pauschalbetrag, auch wenn dieser nicht kostendeckend ist. Die Schülerinnen und Schüler tragen jedoch maßgeblich dazu bei, dass weiterhin alle Schulformen am Standort Zülpich angeboten werden können. Schwer messbar, aber nachvollziehbar ist, dass sowohl die Schüler als auch die Eltern Zülpich häufig auch als Einkaufsstadt nutzen. Von der Verbindung zu Zülpich profitieren mutmaßlich auch die Zülpicher Vereine und die Freizeitangebote vor Ort, wie z.B. unser Seepark.

 

Fazit

Zülpich ist stolz auf seine Stellung als Schulstandort. Die Schülerinnen und Schüler aus Vettweiß, Nörvenich und weiteren Nachbarkommunen sind uns weiterhin herzlich willkommen. Sie tragen zur Sicherung des Schulstandortes bei und beleben unsere Stadt wirtschaftlich wie gesellschaftlich.