22.08.2009 – Neuregelung OGS-Ferienbetreuung und Stadtranderholung ab dem Jahr 2011

Die Ferienbetreuung der Offenen Ganztagsgrundschule Zülpich wird ab Ende des kommenden Schuljahres, also ab den Sommerferien 2011, ersatzlos gestrichen.
Dies hat der Sozialausschuss und folgend der Rat vor kurzem einmütig beschlossen.

Diese Nachricht des Bürgermeisters vom 15.6.2010 schlug bei einigen Eltern der Offenen Ganztagsgrundschule Zülpich wie eine Bombe ein.

Als Alternative wird betroffenen Eltern empfohlen, ihre Kinder im Rahmen der Stadtranderholung betreuen zu lassen.
Angesichts der Tatsache, dass die Elternbeiträge für die Stadtranderholung vorab überproportional gesteigert wurden, erscheint dieser Vorschlag mehr als zynisch.
Die Entscheidung hätte zur Folge, dass Eltern zur Annahme eines überteuerten
Angebotes gezwungen werden.

Leidtragende Eltern sprechen bereits von Erpressung.

Gleichzeitig müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass die Anmeldezahlen für die Stadtranderholung dramatisch zurück gegangen sind. Wie von unserer Fraktion bereits bei der Beschlussfassung befürchtet, wurde die Rechnung ohne
die Eltern gemacht.
Der Ausschuss sollte sich deshalb bereits frühzeitig damit befassen, die Attraktivität der Stadtranderholung auch finanziell wieder herzustellen.

Die JA-Fraktion hält es für dringend erforderlich, zumindest eines der beiden Übel aus der Welt zu schaffen:

Entweder sollten die Beiträge für die Stadtranderholung wieder auf ein erträgliches Maß reduziert werden, oder die OGS-Ferienbetreuung findet weiterhin im bisherigen Umfang statt.

Gute Politik definiert sich auch dadurch, dass einmütig getroffene Entscheidungen korrigiert werden, wenn sie bei näherer Betrachtung in einem schlechten Zusammenhang stehen.

Beschlussentwurf:
Der Beschlussentwurf richtet sich nach dem Diskussionsverlauf im Ausschuss. Die Verwaltung wird gebeten, entsprechende Modelle im Vorfeld durchzurechnen.

Bitte setzen Sie den Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Sozialausschusses.